Archiv für die Kategorie „Artwork“

screenshots: resogun

screens: resogun

RESOGUN wird explizit so geschrieben und von Sony mit Housemarque entwickelt.

Das Teil sieht krass gut aus:

47 screens, “Resogun”, via gematsu.com.

Was natürlich sofort als allererstes heraussticht ist dieser “R-Type”-Stil. Wir finden es gut, dass es selbst heute noch Studios gibt, die sich an den krassen Shooter aus 1987, der übrigens sackschwer war, erinnern.

Zum anderen sind die Finnen von Housemarque so intelligent gewesen einen Studionamen zu wählen, der sogar bei uns problemlos verstanden werden kann; wenn auch in etwas ungewöhnlicher Schreibung. Ist Zufall, gibt trotzdem Kudos!

Nun, natürlich ist in “Resogun” auch ein wenig “Super Stardust HD” und “Super Stardust Delta” zu finden. Aber das hier wird, zumindest nach derzeitigem Stand, schöner und besser.

Den 3D-Support wird es allerdings erst nach dem Launch geben. Zu uns kommt das Game am 29. November.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

screenshots: sengoku basara 4

screens: sengoku basara 4

“Sengoku Basara” (戦国BASARA4) geht in Verlängerung Nummer vier.

Infos zum Gameplay: Bisher keine. Zur Story: Ebenso, außer dass es ein direkter Nachfolger werden wird.

Bestätigte Charaktere gibt es: Date Masamune, Ishida Mitsunari, Toyotomi Hideyoshi, Takenaka Hanbei, Katakura Kojuro, Oda Nobunaga, Sanada Yukimura, Sarutobi Sasuke, Tokugawa Ieyasu, Honda Tadakatsu, Maeda Keiji, Kobayakawa Hideaki, Tenkai, Chōsokabe Motochika, Saika Magoichi, Tsuruhime, Kuroda Kanbei, Oichi, Azai Nagamasa.

Zudem fünf neue: Shima Sakon, Shibata Katsuie, Yamanaka Shikanosuke, Goto Matabei und Ii Naotora.

Vielleicht erkennt ihr ein paar davon ja wieder:

12 screens, “Sengoku Basara 4″, via allgamesbeta.com.

Zu haben in Japan ab 23. Januar. Westliche Bestätigungen liegen derzeit nicht vor.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

screenshots: aeternoblade

screens: aeternoblade

Informationen zu “AeternoBlade” sind rar gesät. Es wird von einem unbekannten Studio entwickelt: Corecell. Wobei das nicht mal ganz stimmt, die gibt es schon zehn Jahre, aber eben nur in Thailand.

Das mit dem Release in Japan ist geritzt, denn in der Vergangenheit hat man bereits den ein oder anderen Release für Systeme von Nintendo gemacht. Mit diesem Titel haben sie sich an die Crowd gewandt, die das indirekt finanzieren sollte, damit der Westen auch bedient werden kann.

Der Endstand war ernüchternd: Von den benötigten 30.000$ kamen etwas über 1.000 rein. “Schlecht gelaufen” kann man das nicht mal mehr nennen.

Nun, egal, es wurden erst jüngst neue Grafiken veröffentlicht, die die Hoffnung weiter nähren:

20 screens, “AeternoBlade”, via gonintendo.com.

Seine Inspirationen zieht das Game aus “Braid”, “Muramasa”, sowie “Castlevania”. Und auch wenn man hier wieder sieht, dass die 3DS-Hardware heftige Beschränkungen mit der Grafik mit sich bringt, sieht das doch vielversprechend aus. Die Screens sind nicht alle direkt aus dem Spiel, viele sind einfach Artwork oder CG-Art, wie oben zu sehen.

Und in der Tat sieht das ganz gut aus: In Japan wird die 3DS-Shop-Veröffentlichung von Arc System Works übernommen. Es wurde ferner tatsächlich ein Release für Europa und die USA bestätigt, doch hier gibt es noch viel weniger Infos als sonst schon. Wir bleiben natürlich dran, wird sich am Ende lohnen für die Zockerseelen hier.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

artwork: cinderella aus soul sacrifice

Ging kein Weg vorbei. Das hier ist die süße Märchenprinzessin Cinderella:

artwork: cinderella aus soul sacrifice

Fuck, yeah!

So schaut sie normalerweise aus. Ein sehr attraktives und geheimnisvolles Fräulein. Also, vor der Mutation.

In “Soul Sacrifice Delta” laufen die Dinge “etwas” anders. Und deshalb hier noch schnell, wie es zu dieser Figur im Spiel kommt: Es gibt ein Verwechslungspiel mit ein paar hübschen Prinzessinnen, Cinderella und ihrer älteren Schwester. Der Prinz findet aber auch im Game den Schuh von Cinderella. Er verliebt sich sogleich, denn: Er findet den Geruch sehr geil. Das ist jetzt kein Witz, das wird hier genau so beschrieben.

DER Cinderella aus “Soul Sacrifice Delta” passt das allerdings einen Scheißdreck. Sie dreht durch. Sie vergiftet sich, sowas in der Art, fusioniert mit einem Insekt und macht den Prinzen zu einer Marionette, die ihre unendlichen Füße lecken muss. Fuck, Mann. Keiji Inafune. Japan Studio. Fuck, yeah!

Wenn ihr den Link oben klickt seht ihr auch zwei weitere Screenshots dieser Millionen-Füße-Manipulations-Aktion.

“Soul Sacrifice Delta” hat bisher noch keinen Starttermin. Das wird umgehend nachgereicht, der Titel ist bisher lediglich bestätigt worden. Hier noch der Link zur Original-Website:

http://jp.playstation.com/scej/title/soulsacrificedelta/.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

screenshots: ar no surge

screenshots: ar no surge

Was isch henn loos do hannä: “Ar No Surge” wird das erste Rollenspiel von Gust, das im “Surge Concerto”-Kosmos spielt. Und das sieht jetzt schon so gut aus, dass ich das perfekte Cover-Artwork gerne mit in den Screen einbaue.

Das Gameplay wird hingegen verzockt: Zauber werden wohl durch Songs produziert. Die Welt hier wird von zwei Rassen bevölkert, Menschen und den “Genomen”, scheinbar ätherische Lebensformen. Und verzockt geht es weiter: Mit Raumschiffen, weiteren lebensfreundlichen Planeten, Jahreszeiten, die nie vergehen. Und es gibt die “Sharl”, die Antagonisten, die es zu bekämpfen gilt.

Schaut derbe gut aus:

40 screens, inkl. Artwork, “Ar No Surge”, via allgamesbeta.com.

Japan wird am 30. Januar bedient. Keine Einträge bei Wikipedia bislang, keine Termine sonst zu finden.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

cosplay: cosplayer daheim

special: cosplayers daheim

Klaus Pilcher kommt aus Österreich und er hat eine wichtige Arbeit geleistet: Er hat Cosplayer zuhause in Szene gesetzt. Also, in deren richtigen Wohnungen.

Die Bilderserie ist tiefgründig, lustig und sogar künstlerisch wertvoll. Nennt es verrückt, aber IMHO einer der wichtigsten Beiträge zum Thema!

Seht selbst:

Bilderserie: 13 Cosplayer bei sich daheim, via fashionablygeel.com.

Einfach nur. Supercool!

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

retro: cyborg-ninja-comic-cover

A-w-e-s-o-m-e:

artwork: cyborg-ninja-comics

Hier gesehen (wie immer ohne Quelle): 4 Cyborg-Ninja-Comics, “Metal Gear Solid”, via allgamesbeta.com.

Die Bilder sind auf Noelshack zu haben. Auf dem Preisschild steht Gamertee. Ich kann mich erinnern in grauer Vorzeit mal T-Shirts bei denen bestellt zu haben. Vielleicht werdet ihr ja fündig. Als Poster kommt das bestimmt geil…

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

screenshots: danganronpa: trigger happy havoc

screens: danganronpa: trigger happy

“Danganronpa” ist auch so ein Beispiel: Ich habe bisher kein einziges Spiel davon gezockt und denke nicht, dass es mir irgendwann irgendwo begegnen wird. Aber der Stil fasziniert einfach. Und zwar angefangen beim Cover, über die präsentierten Charaktere, bis hin zum Genre, das als “Murder Mystery Novel” klassifiziert wird.

Um euch daran teilhaben zu lassen, haben wir etwas vorbereitet:

18 screens, “Danganronpa: Trigger Happy Havoc”, via allgamesbeta.com.

AllGamesBeta gibt niemals, zu keiner Zeit, Quellen an, woher der Scheiß kommt. In dem Fall gibt es aber die nützliche Zusatzinformation, dass es sich bei den Screens zu “Danganronpa: Trigger Happy Havoc” (ダンガンロンパ 希望の学園と絶望の高校生) um die ersten englischsprachigen überhaupt handelt, die veröffentlicht wurden. Damit sollte sich für euch also durchaus etwas anfangen lassen.

Spike Chunsoft ist dagegen auch im Westen kein unbekanntes Studio. Schade ist nur, dass es die Android/iOS-Version bereits seit August 2012 gibt, aber eben nicht in den USA und auch nicht in der EU.

Was wir hier eben sehen sind die Bemühungen für die Vita-Version. Und die wird es geben: Irgendwann Frühjahr 2014. Wir sind gespannt, wie “Danganronpa” hier ankommt. Das Teil hat Style. Period.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

artwork: toukiden: illustrationen-wettbewerb

artwork: toukiden: illustrationen-wettbewerb

“Toukiden” (討鬼伝) glänzt schon von Haus aus durch exzellentes Artwork. Das Action-Game von Omega Force und Tecmo ist seit Ende Juni in Japan draußen und kommt nächstes Jahr auch zu uns.

Die ganze letzte Woche konnten Künstler ihre Werke dazu an den Hersteller schicken. Der hat daraus eine Galerie gemacht und zwei Sieger gekürt.

Das da oben sind nicht mal die Gewinner. Fabulöse kleine Meisterwerke könnt ihr euch hier reinziehen:

http://info.nicovideo.jp/seiga/toukiden_mitama/. [via]

War am Ende ausgeglichen: Die höchsten Wertungen bekam eine männliche Figur, den Spezialpreis eine weibliche.

Über die Preise konnten wir hingegen wenig erfahren. Ein Teil davon ist eine HD-Download-Version dieser Werke. Aber die anderen konnten wir mal wieder nicht übersetzen; dafür fehlen uns nach wie vor die japanischen Sprach-Skillz…

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

screenshots: the order 1886

screens: the order 1886

Wer “God of War” kennt, der kennt auch die Studios Santa Monica und Ready at Dawn.

Mit “The Order: 1886″ planen beide ein nächstes großes Action-Adventure-Projekt.

Im Spiel selbst gibt es eine alternative Zeitlinie, in welcher ein Orden voller Ritter die Welt vor allerlei Monsterviechern beschützt.

Mehr ist zur Story gar nicht bekannt, stürzen wir uns sogleich auf das Visuelle:

25 screens, “The Order 1886″, via gematsu.com.

Rockt schon irgendwie, hat was Edles. Viktorianische Stile, immer her damit. Die Konzeptkunst ist ebenfalls überzeugend.

Zu haben irgendwann 2014, wird ein PS4-Exclusive.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

trailer: bayonetta: bloody fate

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten:

In dem Film “Bayonetta: Bloody Fate” (ベヨネッタ ブラッディフェイト) werden die Ereignisse des ersten Spiels der Reihe rekapituliert.

Die Umsetzung übernimmt das Studio Gonzo (“Hellsing”, etc.). Ab dem 23. November wird das exklusiv und über einen Zeitraum von nur zwei Wochen in japanischen Lichtspielhäusern gezeigt.

Und es gibt noch ein Novum: Es wird zum ersten Mal japanische Sprecherinnen & Sprecher geben. Bislang wurden die Stimmen ausschließlich in englischer Sprache präsentiert.

So ziemlich alle wichtigen Menschen und Künstler, die beim Game dabei waren, werden irgendwelche Funktionen hier übernehmen. Woher wir das alles wissen? Schaut ihr hier: http://bayonetta.wikia.com/wiki/Bayonetta:_Bloody_Fate. Cheers!

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

retro: snes-hocori

Wir haben keine Ahnung:

wtf: hocori super famicom

So, jetzt habt ihr auch keine Ahnung.

Hocori(?)-Mockups, via tinycartridge.com.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

preview: obduction

preview: obduction

Wer kennt noch “Myst”? Oder “Riven”? Wir jedenfalls schon. Alle anderen mögen bitte die Hände heben: Es gibt nämlich ein nagelneues Projekt von eben diesen Machern (Cyan).

Es nennt sich “Obduction” und auch hierfür wird derzeit über Kickstarter Geld eingesammelt:

Preview: “Obduction”, via kickstarter.com.

Billig wird das nicht: Es läuft zwar noch 29 Tage. Aber man braucht 1,1 Millionen US-Dollar. Und wenn die Geschwindigkeit anhält, könnte das bereits sehr bald erreicht sein; derzeit ist man schon bei 258.000$…

“Obduction” soll in Echtzeit ablaufen und wird auch aus Sicht der ersten Person präsentiert. In dem Fall unterscheidet es sich kaum von seinen Ahnen. Auch die malerische Grafik soll zurückkommen, das ist auf den Bilder bei Kickstarter durchaus sichtbar. Nur wird das eben ein formidables Erlebnis mit Unreal 4 als Engine!

Freut uns! Die Plattformen stehen hingegen noch nicht eindeutig fest, ebenso die Übersetzungen für andere Sprachregionen.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

preview: tengami

Seit “Okami” damals wohl nichts künstlerisch Wertvolleres gesehen:

preview: tengami

Laut Entwickler Nyamyam wurde die Finanzierung aus Ersparnissen gestemmt. Auch hat man sich gefragt, wie man das Leben der Spieler für ein Stunden bereichern kann.

Am Ende sind da aber noch viel mehr Dinge in “Tengami”, die vielversprechend wirken: Die Idee mit dem Aufklappbuch, die handgefertigten Hintergründe, die “echtem japanischem Spezialpapier” nachempfunden sind und die Ruhe, die hiermit ausgestrahlt werden soll.

Alles weitere entnimmt man am besten der Gesichtsbuch-Seite, dort sind auch aktuelle Grafiken zu sehen:

https://facebook.com/Tengami. [via]

Wann es nun kommt ist nicht klar, für PC und Mac wohl noch dieses Jahr, die Version für Wii U gibt es erst ab Quartal #1 2014.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

screenshots (II): gaist crusher

screens: gaist crusher

Seit April haben wir nichts mehr von “Gaist Crusher” (ガイストクラッシャー) gehört. Doch der offizielle Release in Nippon rückt immer näher.

Aus diesem Anlass gibt es haufenweise neue Grafiken zum 3DS-Action-Game von Treasure bzw. Capcom. Wie es der Trend so will mal wieder in einer einzigen Grafik verpackt:

15 screens, “Gaist Crusher”, via noelshack.com.

Ist noch nicht alles, hier gibt es weitere, vornehmlich Artwork.

Der Anime & Manga laufen schon, aber noch nirgends im Westen. Wird sich wahrscheinlich nichts groß dran ändern, leider.

Anyway, 5. Dezember erscheint das dann alles in Japan. Weitere Termine gibt es derzeit nicht.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

preview: reborn

preview: reborn

Es gibt Projekte, die sind für mich als praktizierender Cyberpunk einfach zu schön, um wahr zu sein. “Reborn” ist eines der jüngeren Beispiele.

Die Kampagne auf Kickstarter läuft noch 28 Tage und man _muss_ 200.000$ einsammeln. Also bitte unterstützen, wo ihr könnt:

“Reborn”, ein brandneues, vielversprechendes Cyberpunk-Game, via kickstarter.com.

Hier werden haufenweise Konzeptkunststückchen und auch das Team präsentiert. Ein richtiger Trailer soll in den nächsten Tagen folgen. Die Seiten dort werden laufend einem Update unterzogen, je nach Stand der Dinge. Also am besten favorisieren.

Okay, warum solltet ihr das machen!? Deswegen, verdammte Scheiße:

First Action RPG that fuses Japanese lore with a futuristic cyberpunk western themed Japan created by a small passionate indie team.”

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

screenshots (II): destiny

screens: destiny

Ich habe “Destiny” von Bungie und Activision bereits ins Herz geschlossen, weil: Es gab selten ein ambitionierteres Projekt.

Das Action-Rollenspiel wird ja in einer Open World spielen, die durchzogen ist von mythischen Scifi-Themen. Dazu kommen noch die FPS-Elemente und man darf nicht vergessen, dass der Ehrgeiz der Entwickler so weit geht die Welt so eigenständig wie möglich zu machen. Das wird dazu führen, dass man Ausgänge von Handlungen im Vorfeld gar nicht kennt; auch nicht die Programmierer. Ist schon heftig.

Hier sieht man erneut, dass es sehr gut aussehen wird:

12 screens, “Destiny”, via gamekyo.com.

Die Guardians sind darin die letzten Verteidiger der Menschheit und der letzten Stadt, die es gibt.

Es gibt darunter drei Rassen: Menschen, die “Erwachten” (Awoken) und die Exos. Die Menschen werden geprägt sein durch Militär, Athleten und Action-Helden und gelten als “unkompliziert” und “hart”. Die Erwachten werden als “schön, exotisch, mysteriös” beschrieben, die man Elfen, Vampiren, Geistern und Engeln abgekupfert hat. Und die Exos, das sind die ruhelosen Bösen. Inspiriert durch Untote, Master Chief und die Titelfigur aus “Terminator”.

Krasser Scheiß. Zockbar irgendwann im zweiten Quartal 2014.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

artwork: a link between worlds

artwork: a link between worlds

Sehen wir immer wieder gerne: Artwork zu Zelda. In diesem Fall speziell “A Link between Worlds” (ゼルダの伝説 神々のトライフォース2).

Wir wissen leider nicht, wo es herkommt, könnte sogar offizielles Material sein:

12 mal Artwork zu “Zelda: A Link between Worlds”, via nintendoeverything.com.

Im japanischen Original ist diese kleine “2″ zu sehen: Hintergrund hier, die Welt gab es bereits, allerdings 1991(!) auf dem SNES. Allerdings, wer hier noch die Story kennt, sechs Generationen nach dem Tod von Ganon.

Auch hart: Erscheint in den USA und Europa vor dem Release in Japan und zwar Ende November. Und wie wir Nintendo kennen wird das Game ein Hammer. Auf die eigenen Franchises achtet man dort sehr genau.

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

retro: nes-spiele-nebula

retro: nes-spiele-nebula

Zwischen 1984 und 1993 wurden in den USA ca. 700 Spiele für das NES veröffentlicht. Um das anschaulich darstellen zu können wollten die Leute bei http://popchartlab.com das erst in ein Schaubild packen, das diese Games übersichtlich auf einer Y-Achse darstellt. In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass hier enorm viele freie Räume gewesen wären. Außerdem wurde das Ergebnis am Ende viel zu groß.

Schließlich haben sie alle Titel aus der Zeit in eine Art Vortex gepackt und das letztlich Nebula, also Spiele-Nebel, getauft.

Die Originalgrafik findet man dort:

http://popchartlab.com/products/the-nebula-of-nes-games. [via]

Wer sich die Karte für zuhause bestellen möchte, darf das gerne machen: Ein Standardexemplar kostet 32$/23€. Die etwas edlere Version komplett mit Rahmen kostet 142$/105€.

Im Englischen gibt es nur einen Begriff für sowas: Awesome!

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

screenshots: madoka magica: the battle pentagram

screens: madoka magica: the battle pentagram

Mit “Puella Magi Madoka Magica: The Battle Pentagram” (魔法少女まどかマギカThe Battle Pentagram) bringt Artdink die übernatürliche Dark-Fantasy-Anime-Serie auf die Vitas dieser Welt.

Man verlässt hier vertraute Pfade und macht ein reines Action-Game. Trotzdem sieht das alles, zu einem gewissen Teil wenigstens, sehr niedlich aus:

28 screens, 8 mal Charakter-Artwork, “Madoka Magica: The Battle Pentagram”, via allgamesbeta.com.

Technisch und auch grafisch neuester Stand, wird man nicht meckern können.

Zumindest in den Staaten wird der Manga von Yen Press vertrieben und das schon seit zwei Jahren. In UK und Australien wird auch der Anime gezeigt. Ergo: Informationen zu den Spielen sind Mangelware, aber zumindest an einen NTSC-Port wird man wohl rankommen können.

Release ist hier Ende diesen Jahres. Schulmädchen-Fetisch, anyone!?

flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

Insert Coin!
  • Nǐmen hǎo!

  • Wir sind zockerseele.com, ein 1001% unabhängiges Online-Medium zum Thema Videogames.

  • Registriert Euch noch heute kostenlos und diskutiert mit oder bewertet Beiträge!

  • Wir suchen auch freiwillige Autorinnen/Autoren, also wieso macht Ihr nicht einfach mit?

  • 1UP, dass Ihr hier bei uns seid! Viel Spaß!

Chinese (Simplified)EnglishItalianJapaneseKoreaPortugueseSpanish


Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

flattr this!
Populär
Euer Senf
  • cipha: “Übrigens, warum wurde ich nirgendwo darauf hingewiesen, dass mein Betriebssystem und mein Browser...
  • xVipeR33: “Wenn du Echtbilder von Unfallopfern sehen möchtest, dann geh’ und arbeite für die DEKRA. Dann machst...
  • cipha: Erstmal großes SORRY und danke für alle Memes, LOLCATS, Pedobear und den ganzen anderen behämmerten...
  • xVipeR33: “Es ist das selbe /F/orum, das vor ein paar Monaten iPhone-User dazu gebracht hat ihre Geräte in...
  • cipha: Naja, also Geld bezahlt habe ich hierfür noch nie, aber ich kann nachfühlen, was du meinst. Deine...
  • Rene: Hallo! Finde den Artikel klasse! Er bringt fie selbe Meinung zum Ausdruck der ich auch bin, Hände weg von...
Shirt
  • Kaufe T-Shirt! Hilft uns auch! :-)
Werbung
PacSpam
Stats
  • Jetzt online: 12
  • Besucher heute: 37
  • Besucher gestern: 478
  • Gesamt: 1.574.552
  • "rok-rokin'!"
Credits
Created, Made & Maintained by AETHYX.COM
Kalender
Android
zockerseele.com bei Google Play zockerseele.com im App-Store von Amazon
zockerseele.com im Opera Mobile Store
Kategorien
Unterstützen! Support us!